Hochsensibilität

Kennen Sie das auch?
Sie sind ungern an Orten mit Hektik und großer Lautstärke.
Sie reagieren empfindlich auf grelles Licht.
Sie haben einen feinen Geschmacks- und/oder Geruchssinn.
Neue, unbekannte Situationen beunruhigen Sie.
Der Umgang mit Menschen, insbesondere in Gruppen, kostet Sie oft viel Energie.
Sie wissen, was andere Menschen denken oder fühlen.                                                              Sie schwanken in Ihren eigenen Stimmungen stark.
Sie fühlen sich von Angehörigen und Freunden oft unverstanden und werden von diesen als „Sonderling“ wahrgenommen.
Sie sind häufig gern allein.
Sie können das Denken nicht „abstellen“ und oftmals jagen ganze Gedankenketten durch Ihren Kopf. Sie fühlen sich dadurch überfordert und sind erschöpft.
Ihre Wahrnehmung ist sehr detailreich und vielseitig.

Das sind nur einige Beispiele, die Ihnen vielleicht sehr bekannt vorkommen.

Zusammengefasst: Intensives inneres Erleben, erhöhte Reizempfindlichkeit, starke körperliche Reaktionen auf psychische Probleme u. ä. sind Persönlichkeitsmerkmale, die dazu führen, dass Sie sich irgendwie „falsch“ fühlen und sich oft nur schwer in Ihrem Alltagsleben zurechtfinden.
Diese und weitere Merkmale können ein Hinweis darauf sein, dass auch Sie eine „hochsensible Person“ (kurz HSP) sind. Weltweit weisen ca. 15-20 % aller Menschen schon von Geburt an die Veranlagung zu Hochsensibilität auf.

Es handelt sich dabei nicht um eine psychische Störung. Sie sind auch kein „Sonderling“, sondern besonders, denn Ihre Wahrnehmung ist umfassender und sensitiver, und Sie reagieren auf die wahrgenommenen „Reize“ sensibler.

Als Fachtherapeutin für Hochsensibilität berate ich Sie gern, ob bzw. wenn auch Sie eine hochsensible Person sind.